Willkommen bei der

 

 "Mosella" Oberfell

Aktuelles

 

Rückblick unserer Jahreshauptversammlung am 08.02.2019

  • Neuer Vorstand gewählt
  • Ein neues Mitglied aufgenommen
  • Blasmusikfestival, Weihnachtskonzert und Sommerfest 2019
"2018 war ein gutes Jahr für die Mosella", so eröffnete Eva Christ, als 1. Vorsitzende in ihrem Bericht die Jahreshauptversammlung. Sie bedankte sich bei allen Musikern, dem Vorstand und Dirigent Helmut Zimmer für ein Jahr mit vielen Highlights. Die Mosella habe auch dank sehr gut besuchter Proben auf allen Auftritten musikalisch voll überzeugen können. Dabei hob sie besonders das Konzert auf dem Bleidenberg im Rahmen der Illumination im Frühjahr hervor, bei dem der Musikverein auf eine musikalische Zeitreise durch die Geschichte Oberfells einlud und das vom Förderverein ausgerichtete Weihnachtskonzert "Klang der Weihnacht", welches nun schon zum dritten Mal durchgeführt wurde. Sie freue sich, dass es immer wieder aufs neue gelingt mit  den Moderatorinnen Nicole Endris, Michaele Deisen und Sabine Meurer, dem Kinderchor unter Leitung von Ruth Schmitt-Paddags und erstmalig auch dem Männergesangverein unter Leitung von Gottfried Thelen musikalisch auf Weihnachten einzustimmen. Erwähnt wurde auch der Vereinsausflug zu unserem Freundschaftsverein nach Oeventrop, bei dem ein schönes Wochenende verbracht wurde. Unter anderem wurde die Warsteiner Brauerei besichtigt und natürlich immer wieder Musik gemacht. Auch das Blasmusikfestival, welches erstmalig unter diesem Namen durchgeführt wurde, war ein voller Erfolg.
Darauf folgte der Bericht des Vorsitzenden des Fördervereins "Freunde der Mosella" Andreas Endris, welcher auch noch einmal an das Konzert "Klang der Weihnacht" als emotionalen Höhepunkt des Jahres erinnerte. Er sei froh, dass es immer wieder gelingt die vollbesetzte St. Nikolaus Kirche so zu begeistern. Er regte an in diesem Sommer wieder eine Öffentliche Probe anzubieten, welche vom Förderverein als Sommerfest organisiert werden würde. Der Förderverein hoffe weiter auf großen Zuspruch aus dem Dorf und werbe um Zuwachs beim Mitgliederstand. Interessierte können sich bei Andreas Endris und Jeanette Fischer melden (foerderverein [at] musikverein-oberfell.de).
Neben diesen Berichten verlief die von Michael Thelen protokollierte Versammlung in Auszügen wie folgt:
Die Vorsitzende konnte zahlreiche Aktive Mitglieder, viele Ehrenmitglieder, darunter den Ehrenvorsitzenden Richard Fischer und Ehrendirigenten Gottfried Thelen, sowie Andreas Endris und Sabine Meurer vom Förderverein begrüßen. Sodann wurde in einer Schweigeminute den verstorbenen Mitgliedern gedacht.
Nach dem Bericht des Kassierers Arne Michel und dem lobenden Bericht der Kassenprüfer Nicolas Endris und Waltraut Becker, schlugen diese die Entlastung des Vorstands vor, die einstimmig erfolgte. Sodann wurde Gottfried Thelen zum Versammlungsleiter gewählt. Er dankte dem Vorstand für die gute Arbeit und leitete die Neuwahlen ein, welche einstimmig zu folgendem Ergebnis führten: Vorsitzender: Jan Fischer, stellvertretender Vorsitzender: Joachim Meurer, Kassierer: Arne Michel, Schriftführerin: Johanna Deisen, Beisitzer: Nicolas Endris (2. Schriftführer), Eva Christ, Karl-Wilhelm Girmscheid.
Nach der Wahl bedankte sich Jan Fischer für das Vertrauen. Sein besonderer Dank galt Verena Meidt, Willi Becker und Michael Thelen, welche nicht mehr kandidierten. Besonders Michael Thelen dankte er für 31 Jahre Vorstandsarbeit in denen er viele Jahre ein sehr guter Schriftführer gewesen sei und Willi Becker, der 27 Jahre im Vorstand war, davon 15 als Vorsitzender.
Die Kassenprüfung wird 2020 durch Willi Becker und Verena Meidt erfolgen.
In einem weiteren sehr erfreulichen Tagesordnungspunkt wurde Michael Warm (Flügelhorn) unter Applaus in der Mosella aufgenommen und herzlich Willkommen geheißen.
Das Blasmusikfestival soll am 23.11.19 wieder stattfinden und 10 Jahre Alte Kirmes feiern. Es soll wieder Musik, Tanz und Tombola, sowie Spaß für Jung und Alt auf dem Programm stehen. Dabei sollen 3 Musikvereine für beste Stimmung sorgen.
Daraufhin beschlossen die Mosella Musikanten am 20.12.19  das nun schon traditionelle Weihnachtskonzert gemeinsam mit dem Förderverein in der Pfarrkirche anzubieten. Auch ein Termin im Juni soll gefunden werden um ein Sommerfest mit öffentlicher Probe zu veranstalten.
Nach Beratung weiterer Tagesordnungspunkte konnte Jan Fischer die harmonische Sitzung schließen.
Jeanette Fischer (2. Vorsitzende Förderverein) nimmt die Spende von Heinz Peifer entgegen
Jeanette Fischer (2. Vorsitzende Förderverein) nimmt die Spende von Heinz Peifer entgegen

Spende der Provinzial Rheinland Heinz Peifer aus Oberfell an den Förderverein „Freunde der Mosella“

Die Provinzial Geschäftsstelle Heinz Peifer aus Oberfell spendet schon seit einigen Jahren den Erlös aus dem Verkauf von Waffeln und Glühwein auf dem Oberfeller Weihnachtsmarkt an ortsansässige Vereine. Auf dem Weihnachtsmarkt 2018 kam eine tolle Summe von 204€ zusammen. Der Förderverein „Freunde der Mosella freut sich sehr über die Spende und bedankt sich recht herzlich bei Herrn Peifer und seinem Team.

Wer das Geheimnis von Weihnachten verstehen will, braucht den Advent...

und das Weihnachtskonzert der Mosella Oberfell.

Am 21. Dezember 2018 lud der Förderverein „Freunde der Mosella“ zum 3. mal ein, sich in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Oberfell, von den Klängen des Musikvereins Oberfells verzaubern und zu lassen und das Weihnachtsgefühl einzufangen.
Bevor mit dem Stück „Coral San Marco“ das Konzert begann, eröffneten Nicole Endris, Michaele Deisen und Sabine Meurer mit einfühlenden Worten den Abend und führten anschließend durch das Programm.
Ganz feierlich wurde es dann, als der Männergesangverein Oberfell zusammen mit der Mosella den "Andachtsjodler" vortrug und anschließend bei „Süßer die Glocken nie klingen“ mit ihrem schönen Gesang auch dieses Lied begleiteten.
Die zwischen den einzelnen Liedern vorgetragen Texte führten immer auf ihre Weise zum nächsten Lied hin.
So gehört zur ToDo-Liste für eine glückliche Weihnachtszeit neben Freunden etwas gutes zu tun, extra lange auszuschlafen, sich unterm Mistelzweig zu küssen, Herzenswärme zu versprühen, fremden Menschen zu zulächeln ganz bestimmt eins:
Jingle Bells mit groß und klein zusammen zu singen!!
Hier war er wieder – unser Weihnachts-Kinder-Chor, der die Kirche und alle Zuhörer mit ihrem Gesang zum strahlen brachte.
Herzlichen Dank an die Mütter und Väter, die geholfen haben, mit den Kindern das Lied einzuüben.

In der anschließenden Pause stellte man sich gern mit einem Gläschen Wein und allerlei Leckereien zusammen und plauschte mal mit diesem mal mit jenem Menschen, den man vielleicht schon länger nicht mehr gesehen hatte und freute sich, gemeinsam diese schöne Zeit zu verbringen.
Dieses Jahr gab es sogar Mettbrötchen und der Förderverein bedankt sich bei Marlies Thelen und der Tochter Christina für die Einlösung ihres Versprechens.

Nach 20 Minuten wurde mit dem „Little Drummer Boy“ in ganz beeindruckender Weise der 2. Teil des Konzertes eröffnet. Beschwingt folgten „Mary's Boychild, Merry Christmas everbody und die Petersburger Schlittenfahrt.

Was Gott uns bei einem Interview gerne mitteilen würde, las Nicole Endris vor. Er würde uns zum Beispiel sagen, dass es nicht das wichtigste ist, was man hat, sonder wen man hat in seinem Leben. Dass es nur wenige Sekunden braucht, um tiefe Wunden zu schlagen, aber Jahre bis sie wieder heilen, dass es nicht genug ist zu vergeben, sondern dass man auch selber vergeben und verzeihen muss und das wir darauf vertrauen können, das es ein Wiedersehen gibt, an einem helleren Tag. Es folgte: Amoi seg ma uns wieder (Einmal sehen wir uns wieder) und jedem Zuhörer ging diese Lied unter die Haut.

Mit „Oh du fröhliche“ ging das Konzert langsam zu Ende.
Die Vorsitzende der Mosella Oberfell, Eva Christ, bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Konzertes beigetragen haben. Ganz besonderes freute sie sich, dass auch einige „Nichtmitglieder“ der Mosella mit ihrem Können den Musikverein bei diesem Konzert unterstützt hatten und lud ein, doch gerne dem Verein beizutreten.
Und natürlich ging ein großes Lob und ganz besonderer Dank an den Dirigenten der Mosella Oberfell, Helmut Zimmer. Er ist kein Mann der lauten Töne und hat doch aus der Mosella wieder einmalige Töne, - laute und leise-, hervorgezaubert, die zu einem wunderschönen Weihnachtskonzert geführt haben.

Als Zugabe folgte „We are the world“ von Michel Jackson und der tosende, lange Applaus der Gäste war zwar nicht in der ganzen „World“, bestimmt aber in ganz Oberfell zu hören.

Zu Ende ging es dann ganz still und feierlich mit der Weihnachtsgeschichte und dem Lied „Stille Nacht“. Alle sangen mit und Weihnachten konnte beginnen…