Willkommen bei der

 

 "Mosella" Oberfell

Aktuelles

 

Frauenpower in Oberfell...


Über eine Zeit, die Oberfell in ganz besonderer Weise prägte, recherchieren derzeit Mitglieder der  „Mosella“ Oberfell.

Der Musikverein möchte diese Zeit, in der die Männer, aber noch mehr die Frauen „Großes“ leisteten, neu beleuchten und die Ergebnisse bei der Alten Kirmes / Blasmusikfestival am 23.11.2019 präsentieren. Dabei wird dann auch der Zusammenhang „Frauenpower“ und „Alte Kirmes“ erläutert.

 Bis Anfang der 1960er Jahre haben die Weinberge die Basis für ein ausgezeichnetes Nebeneinkommen geboten. Ermöglicht wurde dies durch die Frauen, die den Löwenanteil der Wingertsarbeit leisteten. 44 Hektar Rebflächen - überwiegend im Steilhang - zu bewirtschaften, war Schwerstarbeit und erforderte „Frauenpower pur“.

Auszug aus der Oberfeller Schulchronik 1910, Lehrer Ody:

Sobald im Frühjahr der Schnee von den Fluren verschwindet und Bautätigkeit entwickelt wird, ziehen die Männer, jung wie alt, alle landwirtschaftlichen  Arbeiten den Frauen und Kindern überlassend, hinaus und suchen sich als Maurer und Pflasterer Beschäftigung.

Erst der folgende  Winter führt sie dauernd oder auf längere Zeit in die Heimat zurück.

Sie erhalten ziemlich hohe Löhne, 5-6 Mark pro Tag, Handlanger 4-5 Mark; und sind nicht 3 Mark freies Geld zu verzeichnen, so ist der Lohn gering.

Indessen bringen die nicht selten in anderen Provinzen arbeitenden Maurer hohe Ansprüche an das Leben, bezüglich der Nahrungsmittel mit nach Hause und nicht mit Unrecht sagt man auswärts, in keinem Ort wisse man so gut zu leben und in keinem Ort sei der Wirtschaftsbesuch namentlich zur Winterzeit, so rege wie in Oberfell.
Aufruf zur Fotosuche:

Fotos von Männern, die damals als Maurer und Pflasterer arbeiteten, gibt es. Fotos, auf denen Frauen ihrer schweren Arbeit im Wingert nachgingen – gibt es bisher keine!

Frauen im sonntäglichen Gewand, die ihr Werk stolz präsentieren, gibt es auch einige.
Vor diesem Hintergrund bittet der Musikverein:

Schaut in Euren Alben nach, ob ihr insbesondere Fotos von Euren Müttern, Großmüttern, Urgroßmüttern habt, die diese bei ihrer Tätigkeit im Weinberg zeigen.

Wenn ja, stellt die Fotos bitte dem Musikverein zur Verfügung, damit die „Frauenpower“ auch dokumentiert bzw. sichtbar gemacht werden kann.
Ansprechpartner sind Gottfried Thelen (Tel.: 02605/1476) oder gerne auch andere Musiker der Mosella. Die Fotos werden ggfs. gescannt und umgehend zurückgegeben.

 

Die Mosella bedankt sich hierfür herzlich im Voraus.

 

Sommerfest auf dem Bleidenberg

Am 01. Juni lädt der Förderverein "Freunde der Mosella" zum Sommerfest auf den Bleidenberg. Ab 17:00 Uhr wird die Mosella Oberfell ihr neues Programm im Rahmen einer öffentlichen Probe vorstellen.

Los geht es um 15:30 Uhr auf dem Platz vor der Bleidenbergkirche mit Kaffee und Kuchen, bevor es in den Abendstunden Gutes vom Grill, Wein und Cocktails geben wird.

Um die Anreise zu erleichtern bieten wir einen Shuttleservice an. Stündlich fährt ab 15:00 Uhr ein Planwagen an der Linde in Oberfell ab. Für den Planwagen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich unter 02605/1845 oder freundedermosella [at] musikverein-oberfell.de

Wir freuen uns auf viele Oberfeller Gäste und einen schönen Nachmittag und Abend gemeinsam mit euch.

Sommerfest

+++Termin vormerken+++

Am 1. Juni veranstaltet der Förderverein "Freunde der Mosella" ein Sommerfest mit Kaffee und Kuchen, Grillen, Wein, Cocktails und einer Öffentlichen Probe der Mosella.

Merkt euch den Termin vor, wir frueuen uns auf euch!

Weitere Informationen folgen in den nächsten Wochen.

Langjährige Vorstandsmitglieder geehrt

Eine Verbundenheit zu seinem Verein, zu seinen Vereinskollegen*innen, zu seinem Hobby ist mittlerweile keine Selbstverständlichkeit mehr. Die Zeiten werden unruhiger und stressiger und der Druck Dinge richtig zu machen wächst. Es ist leider nicht mehr alltäglich ein Ehrenamt in einem Verein zu machen oder überhaupt Mitglied in einem Verein zu sein. 

Nach jahrelanger Vorstandsarbeit verlassen jetzt auf eigenen Wunsch Michael Thelen und Willi Becker den Vorstand der Mosella. Michael Thelen war 31 Jahre lang im Vorstand der Mosella aktiv, dabei war er von 1978-1981 und 1992-1995 Beisitzer und seit 1996 bis 2018 Schriftführer. Willi Becker begann seine 27-jährige Vorstandsarbeit 1992-1995 als Kassierer, bevor er 1996-2010 für 15 Jahre das Amt des 1. Vorsitzenden übernahm. Von 2011-2018 unterstützte er den Vorstand als Beisitzer.

So viele Jahre Vorstandsarbeit sind nicht selbstverständlich. Die beiden haben sich mit ihrem Engagement und ihrer Leidenschaft für die Mosella voll und ganz für den Verein eingesetzt und dazu beigetragen, dass es der Mosella gut geht und wir als Verein unseren Teil für ein gutes Vereins- und Dorfleben einbringen konnten. 

Mit großer Dankbarkeit und Respekt vor dieser Arbeit möchten wir Dankeschön sagen.

Wir freuen uns auf viele weitere Jahre mit euch als Mitglieder und Musiker und sind uns sicher auch in Zukunft auf euer Engagement und eure Leidenschaft für den Verein zu zählen

Rückblick unserer Jahreshauptversammlung am 08.02.2019

  • Neuer Vorstand gewählt
  • Ein neues Mitglied aufgenommen
  • Blasmusikfestival, Weihnachtskonzert und Sommerfest 2019
"2018 war ein gutes Jahr für die Mosella", so eröffnete Eva Christ, als 1. Vorsitzende in ihrem Bericht die Jahreshauptversammlung. Sie bedankte sich bei allen Musikern, dem Vorstand und Dirigent Helmut Zimmer für ein Jahr mit vielen Highlights. Die Mosella habe auch dank sehr gut besuchter Proben auf allen Auftritten musikalisch voll überzeugen können. Dabei hob sie besonders das Konzert auf dem Bleidenberg im Rahmen der Illumination im Frühjahr hervor, bei dem der Musikverein auf eine musikalische Zeitreise durch die Geschichte Oberfells einlud und das vom Förderverein ausgerichtete Weihnachtskonzert "Klang der Weihnacht", welches nun schon zum dritten Mal durchgeführt wurde. Sie freue sich, dass es immer wieder aufs neue gelingt mit  den Moderatorinnen Nicole Endris, Michaele Deisen und Sabine Meurer, dem Kinderchor unter Leitung von Ruth Schmitt-Paddags und erstmalig auch dem Männergesangverein unter Leitung von Gottfried Thelen musikalisch auf Weihnachten einzustimmen. Erwähnt wurde auch der Vereinsausflug zu unserem Freundschaftsverein nach Oeventrop, bei dem ein schönes Wochenende verbracht wurde. Unter anderem wurde die Warsteiner Brauerei besichtigt und natürlich immer wieder Musik gemacht. Auch das Blasmusikfestival, welches erstmalig unter diesem Namen durchgeführt wurde, war ein voller Erfolg.
Darauf folgte der Bericht des Vorsitzenden des Fördervereins "Freunde der Mosella" Andreas Endris, welcher auch noch einmal an das Konzert "Klang der Weihnacht" als emotionalen Höhepunkt des Jahres erinnerte. Er sei froh, dass es immer wieder gelingt die vollbesetzte St. Nikolaus Kirche so zu begeistern. Er regte an in diesem Sommer wieder eine Öffentliche Probe anzubieten, welche vom Förderverein als Sommerfest organisiert werden würde. Der Förderverein hoffe weiter auf großen Zuspruch aus dem Dorf und werbe um Zuwachs beim Mitgliederstand. Interessierte können sich bei Andreas Endris und Jeanette Fischer melden (foerderverein [at] musikverein-oberfell.de).
Neben diesen Berichten verlief die von Michael Thelen protokollierte Versammlung in Auszügen wie folgt:
Die Vorsitzende konnte zahlreiche Aktive Mitglieder, viele Ehrenmitglieder, darunter den Ehrenvorsitzenden Richard Fischer und Ehrendirigenten Gottfried Thelen, sowie Andreas Endris und Sabine Meurer vom Förderverein begrüßen. Sodann wurde in einer Schweigeminute den verstorbenen Mitgliedern gedacht.
Nach dem Bericht des Kassierers Arne Michel und dem lobenden Bericht der Kassenprüfer Nicolas Endris und Waltraut Becker, schlugen diese die Entlastung des Vorstands vor, die einstimmig erfolgte. Sodann wurde Gottfried Thelen zum Versammlungsleiter gewählt. Er dankte dem Vorstand für die gute Arbeit und leitete die Neuwahlen ein, welche einstimmig zu folgendem Ergebnis führten: Vorsitzender: Jan Fischer, stellvertretender Vorsitzender: Joachim Meurer, Kassierer: Arne Michel, Schriftführerin: Johanna Deisen, Beisitzer: Nicolas Endris (2. Schriftführer), Eva Christ, Karl-Wilhelm Girmscheid.
Nach der Wahl bedankte sich Jan Fischer für das Vertrauen. Sein besonderer Dank galt Verena Meidt, Willi Becker und Michael Thelen, welche nicht mehr kandidierten. Besonders Michael Thelen dankte er für 31 Jahre Vorstandsarbeit in denen er viele Jahre ein sehr guter Schriftführer gewesen sei und Willi Becker, der 27 Jahre im Vorstand war, davon 15 als Vorsitzender.
Die Kassenprüfung wird 2020 durch Willi Becker und Verena Meidt erfolgen.
In einem weiteren sehr erfreulichen Tagesordnungspunkt wurde Michael Warm (Flügelhorn) unter Applaus in der Mosella aufgenommen und herzlich Willkommen geheißen.
Das Blasmusikfestival soll am 23.11.19 wieder stattfinden und 10 Jahre Alte Kirmes feiern. Es soll wieder Musik, Tanz und Tombola, sowie Spaß für Jung und Alt auf dem Programm stehen. Dabei sollen 3 Musikvereine für beste Stimmung sorgen.
Daraufhin beschlossen die Mosella Musikanten am 20.12.19  das nun schon traditionelle Weihnachtskonzert gemeinsam mit dem Förderverein in der Pfarrkirche anzubieten. Auch ein Termin im Juni soll gefunden werden um ein Sommerfest mit öffentlicher Probe zu veranstalten.
Nach Beratung weiterer Tagesordnungspunkte konnte Jan Fischer die harmonische Sitzung schließen.