Willkommen bei der

 

 "Mosella" Oberfell

Aktuelles

 

1. Probe 2018

Am Mittwoch den 17.01.2018 hatten wir unsere erste Probe im neuen Jahr. Auf dem Programm stand "Wunschkonzert". Jedes Geburtstagskind aus dem letzten Jahr hatte einen Musikwunsch frei und da jeder Geburtstag hatte, durfte sich jeder ein Lied wünschen, welches dann vom Verein gespielt wurde.

Ab nächster Woche bereiten wir uns auf die Auftrittsaison 2018 vor. Wir werden unser Programm durch weitere Titel aus den verschiedensten Musikrichtungen erweitern und alte Stücke mit neuem Leben erfüllen. So viel sei verraten: Unser Dirigent Helmut Zimmer wünschte sich bereits ein neues Stück, welches auch schon geprobt wurde.

Auf ein weiteres Highlight 2018, welches den Verein auch wieder ganz neu fordern wird, wird auch schon hingearbeitet. Denn die Mosella freut sich dieses Jahr das Event Bleidenbergkirche im Lichterglanz am 20.04.2018 konzertant begleiten zu dürfen. 

Es wird sehr spannend für uns die neuen und alten Stücke zu proben und wir freuen uns auf ein hoffentlich hörenswertes Ergebnis und die Auftrittssaison 2018.

Wer Interesse hat bei der Mosella mit zu spielen oder ein Instrument lernen möchte, ist gerne eingeladen uns auf den Proben zu besuchen oder unseren Vorstand zu kontaktieren.

Wir proben immer Mittwochs von 19:00 -  21:00 Uhr im Ratsaal (Eingang über den Schulhof) in Oberfell.

Rückblick - Klang der Weihnacht 22.12.2017

Eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä...

aus voller Kehle sang der Kinderchor beim zweiten Weihnachtskonzert der Mosella Oberfell "Klang der Weihnacht" und den Klang hörte man Dank der Kinder bestimmt bis zum Christkind.

Am 22.12.2017 um 19:00 Uhr ertönten mit "Tochter Zion" die ersten Klänge zum 2. Weihnachtskonzert, welches wieder vom Förderverein "Freunde der Mosella" in der St. Nikolaus Kirche ausgerichtet wurde. In einer bis in die letzte Nische vollbesetzten Kirche ließen die Zuschauer sich wieder ein, auf ein heiter, besinnliches, aber immer musikalisch anspruchsvolles Konzert.

Mit Wunschlos-Glücklich-Momenten, Augenblicken zum Innehalten, netten Begegnungen und Kinderlachen wurden die Zuhörer eingeladen eine Atempause einzulegen, um den Weihnachtszauber wieder zu spüren.

Mit "Süßer die Glocken nie klingen", "First Noel" und "Von Guten Mächten" erwachte die feierliche Stimmung. Eine wahre Geschichte vom Heiligen Abend 1914 aus dem 1. Weltkrieg leitete über zu "Leningrad". Spätestens hier war jeder gefangen von der besonderen Stimmung, die über der Kirche lag.

Mit solchen mal emotionalen, mal heiteren Geschichten machten die Moderatoren Nicole Endris, Sabine Meurer und Michaele Deisen zwischen den einzelnen Musikstücken gefühlvoll und charmant auf das bevorstehende Weihnachtsfest aufmerksam.

Ein Highlight stellte dann der eingangs erwähnte Kinderchor aus Oberfeller und Alkener Kindern da, welche vor der Pause gemeinsam mit den Mosella-Musikanten "Eine Muh, eine Mäh" darboten.

Der Duft von Glühwein, Würstchen und Zimtsternen lockte dann in die Pause und konnte gar nicht besser zur weihnachtlichen und beschwingten Stimmung passen. Wie im Flug verging die 20 minütige Pause und der Musikverein tat alles, um vielleicht doch noch mit "Let It Snow" eine weiße Weihnacht möglich zu machen.

Danach konnten alle an der "Petersburger Schlittenfahrt" teilnehmen. Diese mitreißenden Melodien wurden vom begeisterten Publikum durch Mitklatschen begleitet.

Mit Musikstücken, wie "Do They Know It's Christmas" und "A Christmas Rockfestival" kam es langsam zum Ende des Konzertes. 

Zum Abschluss wurde es dann ganz feierlich. Mit der Weihnachtsgeschichte, die Michaele Deisen vortrug, einer abgedunkelten, nur von Kerzen und dem großen Weihnachtsbaum erleuchteten Kirche und einem von der Mosella einfühlsam gespielten "Stille Nacht" begleitet von einem mitsingendem Publikum, floß dann auch bei einigen Musiker/innen die ein oder andere Träne. Nach der vom Publikum geforderten Zugabe, in der unter anderem "Hallelujah" nocheinmal gespielt wurde, endete unser zweites Weihnachtskonzert.

Der Musikverein "Mosella" Oberfell sagt DANKESCHÖN:

An den Förderverein „Freunde der Mosella“, der die Veranstaltung organisiert und moderiert hat und rund um das Konzert für das leibliche Wohl sorgte.
An den Kinderchor, für die tolle gesangliche Unterstützung.

An die Pfarrgemeinde, für die Nutzung der Kirche.
An das Publikum, die für eine super Stimmung und ein tolles Bild in der Kirche gesorgt hat.

An alle anderen welche uns hinter den Kulissen unterstützt haben.

An alle Musiker, welche, ob Vereinsmitglied oder nicht, die letzten Monate auf teils spaßigen, teils anstrengenden Proben verbracht haben.
"Das schönste Geschenk, das du jemandem geben kannst, ist deine Zeit"

Mit diesen Worten danken wir nocheinmal dem Publikum welches mit ihrem Applaus, ihren Tränen, ihren schönen Worten und ihren Spenden, den Mosella-Musikanten einen unvergesslichen Abend gemacht haben.